Deine Vorstellung ist keine bloße Fantasie

Das, was du dir vorstellst, ist in dem Moment, in dem du es dir vorstellst, eine Tatsache. Und so, wie uns Dinge im nächtlichen Traum begegnen, wenn wir während des Tages lang genug bei ihnen verweilen, so begegnen uns auch die Dinge im Traum des Lebens, bei denen wir, in unserer Vorstellung lang genug verweilen.

Deine einzige Aufgabe besteht also darin, wieder und wieder zum erfüllten Wunsch zurückzukehren, zu der Erfahrung, die du machen würdest, wenn dein Wunsch erfüllt wäre. Tust du das, kann keine Macht dieser Welt dich davon abhalten, die Wunscherfüllung auszudrücken.

Aber du musst es tun. Du musst es selbst tun. Das Schöne ist: es macht Spaß. Es macht Spaß mir die Dinge vorzustellen, die ich in meiner Welt erfahren will.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert