Sklave oder Meister deiner Annahmen

“Da dein Leben von deinen Annahmen bestimmt wird, bist du gezwungen, die Tatsache anzuerkennen, dass du entweder ein Sklave deiner Annahmen oder deren Meister bist. Herr über deine Annahmen zu werden, ist der Schlüssel zu ungeahnter Freiheit und Glück. Du kannst diese Herrschaft durch eine bewusste, freiwillige Kontrolle über deine Vorstellungskraft erreichen.”

Neville Goddard

Eine bewusste, freiwillige Kontrolle über meine Vorstellungskraft lässt mich nur die Dinge hören, die ich hören will; lässt mich nur bei den Dingen verweilen, welche ich auch morgen in meiner Welt erfahren möchte.

Wenn ich auf etwas reagiere, wie ich nicht reagieren will, so betrachte ich es fortan als Einladung, mich zu verändern, indem ich annehme, dass die Dinge so sind, wie ich sie haben möchte, statt diese unerwünschte Reaktion auf einen unerwünschten Umstand weiter zu füttern und ihm morgen in größerer, mächtigerer Form erneut zu begegnen.

Ich lasse meine Vorstellungskraft von einem wildgewachsenen Garten voller Unkraut zu einem wunderschön gepflegten Garten voll Schönheit gedeihen. Ein Garten, dem nur das Schöne innewohnt, den ich zu pflegen und zu genießen vermag.

Wer die bewusste, freiwillige Kontrolle über seine Vorstellungskraft als etwas Mühsames betrachtet, wohnt diesem schönen Garten noch nicht inne; die bewusste, freiwillige Kontrolle über meine Vorstellungskraft ist der schönste und angenehmste Genuss, den ich als Mensch erfahren kann – Meine Welt als Welt der Erfahrungen betrachten zu können, Erfahrungen, die mir entweder gefallen oder missfallen – wenn sie mir missfallen, so weiß ich, dass dies eine wunderbare Einladung ist, JETZT das zu erfahren, was ich erfahren will. Nie wieder muss ich auf etwas warten, nie wieder etwas ertragen, das ich nicht ertragen will – das ist Freiheit.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.