Manifestieren bedeutet Freude

Den Wunsch als erfüllt zu erfahren, ist genauso anstrengend, wie dein Lieblingsessen zu verspeisen, wenn du großen Hunger hast – also gar nicht. Ganz im Gegenteil, es macht Freude und schafft Befriedigung.

Wenn du riesigen Hunger hast und dein absolutes Lieblingsessen wird dir serviert, musst du dich dann anstrengen, um es zu essen? Braucht es Disziplin, um es zu essen? Kostet es dich Überwindung, es zu essen? Oder bereitet das Stillen deines Hungers mit der Nahrung deiner Wahl dir nicht große Freude?

So verhält es sich auch mit einem Wunsch und der passenden geistigen Nahrung. Die passende geistige Nahrung, nämlich die des erfüllten Wunsches, bringt große Freude und stillt augenblicklich deinen Hunger.

Und so bedeutet das bewusste Imaginieren Festmahl nach Festmahl; ein Leben in Freude und Zufriedenheit.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert