Keine Schuldzuweisungen, nur Lösungen!

“Immer rechtfertigen wir unsere Welt – indem wir behaupten, er hätte mich zuerst geschlagen oder sie hätte mich geschubst, sprechen wir mit der Stimme der Hölle, der Stimme der Selbstrechtfertigung. Im Himmel aber geht es um die Vergebung der Sünden, denn alle Dinge existieren im Himmel, der menschlichen Vorstellungskraft! Nichts geschieht im Außen, was nicht zuerst in dir stattgefunden hat, also musst du vergeben, indem du die Ursache veränderst. Wenn du versuchst, dich zu rechtfertigen oder zu verurteilen, lebst du im Zustand der Hölle, denn alles findet in dir statt!”

Neville Goddard

Du glaubst, etwas hätte im Außen begonnen, und du hättest darauf reagiert – das glauben wir alle, sodass wir uns rechtfertigen, verurteilen und schuldig sprechen; nicht ahnend, dass ALLES in uns beginnt und in uns endet.

Wir lieben, weil ER (deine Vorstellungskraft) uns zuerst geliebt hat.

Wartest du bis der Spiegel sich ändert, so wirst du vergeblich warten. Beginnst du hingegen dich selbst zu ändern, hast du die Ursache geändert, und eine veränderte Ursache resultiert in einer veränderten Wirkung.

Der Leitsatz in meinem Buch Magier des Schönen ist: Keine Schuldzuweisungen, nur Lösungen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.