Disziplin vs Manifestieren

Da, wo der rationale Mensch Disziplin benötigt, wechselt der Mensch der Imagination einfach seinen Bewusstseinszustand. Er geht dahin, wo es überhaupt keine Disziplin mehr braucht. Also angenommen, ich rauche und möchte mit dem Rauchen aufhören. Was ist das Normalste, was man tut? Man zwingt sich, aufzuhören, man meidet die Kreise, in denen geraucht wird, man dreht sich weg. Man befindet sich im ständigen Kampf mit sich selbst.

Der Mensch der Imagination hingegen wechselt einfach seinen Zustand, er betrachtet seine Welt als Nichtraucher, beispielweise indem er imaginativ an einer Zigarette zieht, und diese mit dem befremdlichen, giftigen Geschmack eines Nichtrauchers wahrnimmt. Das Verlangen, zu rauchen, wird von ganz allein verschwinden. Es braucht keine Disziplin.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert