Der Weg des Glaubens

“Der Mensch muss entweder den Weg des Glaubens oder den Weg der Sicht gehen. In dem Maße, in dem der Mensch aus Träumen der Fantasie erbaut, ist er lebendig; und daher ist die Entwicklung der Fähigkeit, durch das reflektierende Glas der Sinne hindurchzugehen, eine Zunahme des Lebens.”

Neville Goddard

“Der Mensch trägt in sich das Prinzip des Lebens und das Prinzip des Todes. Das eine ist die Vorstellungskraft, die ihre imaginativen Strukturen aus den großzügigen Träumen der Fantasie erbaut. Das andere ist die Vorstellungskraft, die ihre imaginativen Strukturen aus den Bildern aufbaut, die vom kühlen Wind der Tatsachen reflektiert werden. Das eine erschafft. Das andere hält aufrecht. Der Mensch muss entweder den Weg des Glaubens oder den Weg der Sicht gehen. In dem Maße, in dem der Mensch aus Träumen der Fantasie erbaut, ist er lebendig; und daher ist die Entwicklung der Fähigkeit, durch das reflektierende Glas der Sinne hindurchzugehen, eine Zunahme des Lebens. Daraus folgt, dass die Einschränkung der Vorstellungskraft, indem das Auge auf dem reflektierenden Glas der Sinne verbleibt, eine Reduzierung des Lebens ist.”

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert