Beständig im erfüllten Wunsch

“Wenn du feststellst, dass du dich vom erfüllten Wunsch entfernst, kehre dahin zurück und nimm einmal mehr das Gefühl des erfüllten Wunsches an. Tue dies und deine Annahme wird sich zu einer Tatsache verhärten.”

Neville Goddard

Was tun, wenn ich aus dem Zustand falle? Was tun, wenn ich meine Welt nicht mehr aus dem erfüllten Wunsch betrachte? Das, was beim ersten Mal der richtige Weg war ist es auch beim zweiten Mal.

Es gibt nichts anderes zu tun; also wirklich nichts, alles, was darüber hinausgeht ist Zeitverschwendung, Unsinn, Illusion.

Die Rückkehr zur Annahme des erfüllten Wunsches, bis diese Rückkehr eine völlig automatische ist, so, wie du völlig automatisch zu den Zuständen zurückkehrst, die sich gegenwärtig in deiner Welt ausdrücken, ist der Weg zu allem Erfolg.

2 Kommentare zu „Beständig im erfüllten Wunsch“

  1. Hallo Daniel,
    könntest du zu diesem Beitrag vielleicht mal ein Video machen? Vielleicht auch den Unterschied zwischen “aus dem Zustand fallen” und “dass das Außen nachhallt” erklären? ( wenn es da einen Unterschied gibt………)

    1. Da gibt es definitiv einen Unterschied – die Manifestation ist die Konsequenz der Wunscherfüllung, demnach ist das Nachhallen der Außenwelt kein Problem, da ich die volle Zufriedenheit der Wunscherfüllung bereits vorher erfahre. Wenn ich hingegen aus dem Zustand falle, betrachte ich meine Welt nicht länger aus der Wunscherfüllung. Ich kehre in dem Fall bewusst in den von mir gewünschten Zustand zurück.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert