Eine geistige Diät

“Wir können nicht morgens ein bisschen meditieren, mittags fluchen und abends irgendetwas anderes machen. Wir müssen eine geistige Diät machen, eine Woche lang müssen wir unsere geistige Nahrung komplett umstellen.”

Neville Goddard

Eine geistige Diät bedeutet nichts anderes als dass ich meinen Geist fortan nur noch mit dem Zustand des erfüllten Wunsches füttere; dass ich fortan meine Welt nur noch aus dem Zustand des erfüllten Wunsches, nicht länger aus dem Zustand des Wünschens betrachte. Ich akzeptiere nichts anderes als das Leben aus dem erfüllten Wunsch.

Die hier genannte Woche ist für mich rein symbolisch – ich habe es getan, ich tue es und ich werde es so lange tun, bis sich das, was ich getan habe, perfekt in meiner Welt ausdrückt.

Drückt es sich noch nicht perfekt aus, ist es auch noch nicht das, was ich getan habe – ich weiß aber was ich getan habe, auch wenn es für die Welt gegenwärtig unsichtbar ist. Etwas anderes ist keine Option.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.