Eine angenommene und keine absolute Welt

“Was man sieht, wenn man etwas anschaut, hängt nicht so sehr von dem ab, was da ist, sondern von der Annahme, die man macht, wenn man hinschaut. Was du für die reale physische Welt hältst, ist eigentlich nur eine angenommene Welt.”

Neville Goddard

Nichts in dieser Welt hat für sich selbst Macht oder ist in sich absolut. Alles ist abhängig von dem Zustand, aus welchem du es betrachtest.

Das wiederum bedeutet, dass eine Veränderung nicht im Äußeren zu erreichen ist – sondern immer und auschließlich in uns selbst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.